#KUNST#AUSSTELLUNG#UKRAINE - PEACE!

AUGEN_BLICK / EYE_VIEW

VIDEOKUNST AUS DER UKRAINE.

´

Videocity Basel x FLUCC Vienna present: Augen_Blick / eye_view – Videokunst aus der Ukraine.

​Ob durch den Blick eines Gegenübers oder durch eine künstliche Linse – in der heutigen Welt vergeht kaum ein Moment, der bildlich nicht festgehalten wird. Die eingehenden visuellen Informationen, die wir erhalten, prägen unsere Weltanschauung. Diese wird unweigerlich von unseren subjektiven Erfahrungen und Überzeugungen determiniert. Seit der Antike hat das Sehen in erster Linie dazu geführt, Wirklichkeit zu generieren. Unser Verständnis von Sehen und dessen Beziehung zu unserem Sein ist durch die digitale Unmittelbarkeit und die Allgegenwärtigkeit von Technologie komplizierter geworden. Was früher im Leben vieler zur Frage führte, warum nicht wahrgenommen zu werden, führt heute zur Problematik, digital nicht dokumentiert zu werden. Das Gesehen-Werden hat im Zuge von Handys und deren Kameras, die allen ständig zur Verfügung stehen, sowie durch Überwachungsgeräte und digitale Medienplattformen eine völlig neue Bedeutung bekommen. Die Technologie hat nicht nur Bereiche unserer Existenz in physischer und digitaler Hinsicht erweitert, sondern auch ethische Probleme aufgeworfen. Vor allem stellt sich die Frage, ob das Einverständnis der Öffentlichkeit ad hoc existiert, und sich dies auch auf die Überwachung durch Kameras und externe Maßnahmen erstreckt bzw. ob solche Überwachungsszenarien überhaupt vertretbar sind? Der Themenabend Augen_Blick zeigt die vielfältigen "Big Brother" Situationen, die auf subtile Weise in unserem physischen und digitalen Leben entstanden sind. Ein Entfliehen erscheint heutzutage auch vor einer "Big Sister" Situation nicht mehr möglich. ​

Die gezeigten Arbeiten stammen von KünstlerInnen aus der Ukraine und wurden 2022 beim Projekt Videocity in Basel im öffentlichen Raum gezeigt, wo für das Thema Augen_Blick insgesamt an die 40 internationale KünstlerInnen ausgewählt wurden.

KünstlerInnen:
Yana Bachynska
Sergey Bratkov
Marina Dykukha
Olia Fedorova
Maksym Khodak
Mykola Ridnyi

Kuratiert von: Andrea Domesle, Walter Seidl

DJ-Set (ab 21 Uhr)
u&me4ever (Stefan Geissler + Walter Seidl)