#KLASSIK#LIEBLINGSEVENT

DAVID GARRETT, VIOLINE

(ICONIC)

´

Frank van der Heijden, Gitarre
Rogier van Wegberg, Vimala-Bassgitarre

Programm
ICONIC

MARIA THERESIA PARADIS
Sicilienne

MANUEL MARIA PONCE
Estrellita

CHRISTOPH WILLIBALD GLUCK
Melodie aus „Orfeo und Euridice”

FRITZ KREISLER
Tempo di minuetto im Stile von Gaetano Pugnani

ANTONIO VIVALDI
Concerto f-Moll, op. 8/4 (RV 297) - „L´Inverno” („Der Winter”) - 2. Satz (Largo)

CAMILLE SAINT-SAËNS
La danse macabre, op. 40

„Der Schwan” aus „Der Karneval der Tiere”

JOACHIM RAFF
Cavatina, op. 85/3

TRADITIONAL IRISH
Danny Boy

ANTONÍN DVOŘÁK
Als die alte Mutter, op. 55/4

WOLFGANG AMADEUS MOZART
Alla turca, KV 331

ANTONIO VIVALDI
Concerto g-Moll, op. 8/2 (RV 315) - „L´Estate” („Der Sommer”)

– Pause –

ROBERT SCHUMANN
Kinderszenen, op. 15 - Träumerei

ANONYMUS
Greensleeves

GABRIEL URBAIN FAURÉ
Après un Rêve, op. 7/1

STEPHEN COLLINS FOSTER
Jeanie with the light brown hair

ANTONÍN DVOŘÁK
Vier romantische Stücke, op. 75 - 1. Satz (Allegro moderato)

FRANZ SCHUBERT
Ellens Gesang III, D 839 („Ave Maria”)

ISAAC ALBENIZ Y PASCUAL
Asturias (Acoustic Version 2018)

ZEQUINHA DE ABREU / ALOYSIO OLIVEIRA
Tico Tico no Fuba

FRANCK VAN DER HEIJDEN
Furious

GRIGORAȘ DINICU
Hora staccato

David Garrett erhielt seine erste Geige im Alter von 4 Jahren und studierte bei Zahkar Bron und Ida Haendel.

Sein außergewöhnliches, vielseitiges Talent wurde schon früh erkannt: Als Wunderkind gab DAVID GARRETT sein Bühnendebüt im Alter von 10 Jahren und wurde mit 13 Jahren der jüngste Künstler, der jemals bei der renommierten Deutschen Grammophon unter Vertrag genommen wurde. Als Kind arbeitete er mit Dirigentenlegenden wie Zubin Mehta, Claudio Abbado und Yehudi Menuhin zusammen. Im Alter von nur 15 Jahren nahm er alle 24 Capricen von Paganini auf - zweifellos einige der anspruchsvollsten Stücke, die je für Violine geschrieben wurden. Yehudi Menuhin hat ihn sogar als "den größten Geiger seiner Generation" gepriesen.

Genau an diesem Punkt seiner Karriere entschied er sich dafür, seine Fähigkeiten zu verfeinern und zu erweitern und schrieb sich an der weltberühmten Juilliard School in New York ein: Er wurde Schüler von Itzhak Perlman.



Bis heute arbeitet ​David Garrett mit den außergewöhnlichsten Dirigenten im klassischen Bereich wie Zubin Mehta, Christoph Eschenbach, Riccardo Chailly und Andrés Orozco-Estrada zusammen. (Text: Pressetext)