#THEATER#LIEBLINGSEVENT

DIE VIELEN STIMMEN MEINES BRUDERS

´

Ein Stück für an- und abwesende Körper
von Magdalena Schrefel mit Valentin Schuster.

Ein Bruder und seine Schwester veranstalten ein Stimmen-Casting. Ein Gendefekt sorgt dafür, dass die Stimme des Bruders den Geist aufgibt. Deshalb suchen sie zusammen eine Stimme, mit der er weitersprechen kann. Oder besser: viele Stimmen! Eine für jede Lebenssituation. Seine Schwester notiert dazu richtige Sätze und falsche Fragen. Ihr Bruder will vor allem eins: nicht nur Stimmen ausleihen, sondern auch das Recht, sie zu erheben. Und sich selbst gleich mit. So heben beide gemeinsam ab, um herauszufinden, was noch alles möglich ist.

Magdalena Schrefel nimmt die eigene Familienkonstellation als Ausgangspunkt für eine Geschwistergeschichte.

Regie: Marie Bues, Anouschka Trocker | Bühne & Kostüme: Heike Mondschein | Musik: Liz Allbee | Video: Bateira | Dramaturgie: Tobias Herzberg

Mit: Leonard Grobien, Katharina Halus, Florentine Krafft