#AUSSTELLUNG#LIEBLINGSEVENT#KUNST

JORN-NITSCH

´

Jorn   –   Nitsch   ist die erste Ausstellung im nitsch museum Mistelbach, bei der Hermann Nitschs künstlerisches Werk einer zweiten Position gegenübergestellt wird. Asger Jorn (1914 Vejrum – Aarhus 1973, Dänemark) zählt neben Karel Appel und Pierre Alechinsky zu den bekanntesten Protagonisten der CoBrA-Gruppe, eine der führenden Avantgardebewegungen der Nachkriegszeit in Europa, die sich für Ursprünglichkeit und Freiheit der Kunst ausgesprochen haben. Florian Steininger, der künstlerische Direktor der Kunsthalle Krems, hat kuratiert. Zeitgleich wird im Museum Jorn, Silkeborg eine Hermann Nitsch Personale gezeigt.

„Die Möglichkeit andere nationale und internationale Künstlerinnen und Künstler aus den Bereichen Aktionskunst, Malerei, Musik, Theater, Grafik und Philosophie mit dem Schaffen von Hermann Nitsch in Kontext zu setzen, dabei Einflüsse, Parallelen und signifikante Unterschiede zu erarbeiten, wird neue Perspektiven auf das Werk des Künstlers ermöglichen. Das nitsch museum wird sich in Zukunft diesen Ausstellungsmöglichkeiten widmen, zugleich aber werden Einzelausstellungen von Hermann Nitsch weiterhin eine zentrale Aufgabe des Museums darstellen.“ so Michael Karrer, künstlerischer Direktor des nitsch museums, zum neuen Ausstellungsprogramm.
(Pressetext)