#LIEBLINGSEVENT#POP

KEVIN MORBY

´

Alles begann damit, dass Kevin Morby im Keller seines Elternhauses in Kansas City geistesabwesend eine Kiste mit alten Familienfotos durchblätterte. Nur wenige Stunden zuvor war sein Vater bei einem Familienessen vor seinen Augen zusammengebrochen und musste ins Krankenhaus gebracht werden. In dieser Nacht spürte Morby immer noch den Schock und die Angst in seinen Knochen. Also starrte er die Bilder an, bis ihm eines der Bilder ins Auge sprang: sein Vater als junger Mann, stolz und stark und voller Zuversicht, der ohne Hemd auf einer Wiese posiert.

Das war im Januar 2020. Als die Monate vergingen und sich die Welt um ihn herum dramatisch veränderte, spürte Morby eine unheimliche Ähnlichkeit zwischen seinen Gefühlen in dieser Nacht und der Atmosphäre jener Frühlingstage. Furcht, Angst, Hoffnung und Belastbarkeit, alle am laufenden Band. Die Themen begannen sich in seinem Kopf zu drehen. Geschichte, Trauma und der große Kampf gegen die Zeit. Den Mut zu haben zu träumen, auch wenn man die Tragödie kennt, die oft diejenigen erwartet, die es wagen zu träumen.

Während sein Vater wieder zu Kräften kam, dachte Morby über diese Ideen nach. Und dann ging er nach Memphis. Er zog ins Peabody Hotel und verbrachte seine Tage damit, den Träumer_innen, die er bewunderte, Tribut zu zollen. Abends kehrte er in sein Zimmer zurück und dokumentierte seine Ideen in einem behelfsmäßigen Aufnahme-Setup, nur mit seiner Gitarre und einem Mikrofon. Die Lieder strömten aus ihm heraus. "This Is A Photograph" wurde von Sam Cohen produziert und enthält musikalische Beiträge von langjährigen Mitgliedern von Morbys Live-Band sowie von alten Freund*inneen und neuen Kollaborationspartner*innen.


​​