#THEATER#LIEBLINGSEVENT

MEIN KAMPF

´

George Tabori  – Theatergenie und Kosmopolit – schuf mit der Farce „Mein Kampf“ eines der wichtigsten Theaterstücke der 1980er Jahre. Das bauhoftheater bringt nun diesen Klassiker – zum 20jährigen Jubiläum – auf die Freiluftbühne am Kirchenplatz in Braunau. “Mein Kampf” ist nicht nur ein Stück Geschichtsbewältigung mit provokantem Titel, sondern auch eines der witzigsten und tiefsinnigsten Versuche des Gegenwartstheaters, Geschichte zu betrachten. Wie kein anderer versteht es der Autor Tabori, ein so ernstes und geschichtsbelastetes Thema mit so viel feinsinniger und genialer Komik aufzubereiten. 

“Mein Kampf” von George Tabori war Stück des Jahres 1987 und gilt nach wie vor als einer der besten Theatertexte der Gegenwartsliteratur. “Dieses geniale Stück in Braunau, dem Geburtsort eines der Hauptprotagonisten, zu inszenieren, steht schon lange auf unserer Agenda. Uns geht es dabei aber nicht um Provokation, das macht schon der Titel, sondern um aktive, künstlerische Geschichtsbewältigung ohne Zeigefinger, aber mit einem gehörigen Schuss Ironie.“ so das bauhoftheater.
Gut 50 Jahre nach Charlie Chaplins DER GROSSE DIKTATOR war Tabori einer der Ersten, der Adolf Hitler als Komödienfigur wiederentdeckte.
(Pressetext)

Schlomo Herzl: Guido Drell
Lobkowitz: Lisa Hanöffner
Hitler: Patrick Brenner
Gretchen: Jennifer Kastinger
Frau Tod: Gabriele Pointner
Himmlischst: Jakob Hirmer
Leopold, Ein Diener: Hans Dzugan
Frau Merschmeyer: Tina Rechl
Penner/tölpeln: Halimah Riemer, Alex Morgenroth, Elke Kaiser, Angie Harlander, Robert Ortner
Mizzi, Ein Huhn: Ein Plüschtier

WEITERE TERMINE: