#LITERATUR#LIEBLINGSEVENT#SONSTIGES

MICHAELA REISINGER - MILONGUEROS LEGENDEN ERZÄHLEN

´

«Quisiera morir bailando como mi hermano …» ​ (Ich möchte tanzend sterben wie mein Bruder …) ​

Dieses Buch zeigt die Welt der letzten authentischen Tangotänzer und Tangotänzerinnen von Buenos Aires. Kultfiguren, ohne die der Tango in seiner heutigen Form nicht existieren würde. Ihre Passion für den Tango bestimmt ihr Leben. Sie gewähren uns einen Blick in ihre Gefühlswelt, ihre Erinnerungen, intim und ungekünstelt – zuhause, in ihren eigenen vier Wänden. ​

Michaela Reisinger
Geboren 1964 in Linz, aufgewachsen in Ottensheim an der Donau. Zu dieser Zeit hält sie das erste Mal eine Kamera in Händen und es eröffnet sich ihr eine neue Welt. Studium der Pharmazie in Wien, um die heimatliche Apotheke 1998 zu übernehmen. Sie spezialisiert sich auf ganzheitliche Medizin. 2006 nimmt sie die erste Tangostunde und reist sofort nach Argentinien. Buenos Aires wird ihr Sehnsuchtsort, der Tango ihre Leidenschaft. Die Fotografie beschäftigt sie immer nebenbei und 2011 beschließt sie, die letzen authentischen Tangotänzer in Buenos Aires zu interviewen und zu fotografieren. Zur Perfektionierung ihrer Fähigkeiten nimmt sie an diversen Workshops im In- und Ausland teil u.a. bei Alex Webb & Rebecca Norris Webb in Brooklyn und Lichtblick School mit Markus Schaden in Arles.