#NEUE KLASSIK#KLASSIK#ELEKTRONIC#LIEBLINGSEVENT

PIETER DE GRAAF

(ASTEROID FUGA)

´

​ Ein Space Cowboy ist mit Pieter de Graaf in der Reihe »Athmosphères« zu Gast: Der niederländische Pianist und Komponist setzt mit seinem neuesten Album »Retrograde« im Berio-Saal zur Landung an. In einer Welt, die immer dichter, lauter und schriller wird, hat de Graaf seinen Fokus auf das Essenzielle gerichtet. Schon lange interessierte sich der Sohn eines Philosophen für das Universum. Songs in seinem zweiten Album »Equivox« tragen Titel wie u. a. »Supernova«. De Graaf entschloss sich nach einer längeren musikalischen Reise, bei der er in den unterschiedlichsten Bands mitwirkte, einen solistischen Weg zu beschreiten, der all diese Einflüsse reflektiert und zugleich einen Weg zurück zu sich selbst bedeutet.

Auf der Suche nach den Klängen, die seinem Nachdenken über das Universum assoziativ gefolgt sind, experimentierte er mit allen möglichen Instrumenten – etwa Flöten und Synthesizern – und Gegenständen wie Holzstücken. Dabei entstanden Stücke wie seine atmosphärische »Asteroid Fuga«.
(Pressetext)