#LIEBLINGSEVENT#KUNST#AUSSTELLUNG#PERFORMANCE

SEXTILES

´

Sextiles, eine Gruppenausstellung von 9 Künstler*innen, erörtert in der Garage Grande, einem aus Beton errichteten Parkhaus, die gesellschaftlichen Zuschreibungen binärer Geschlechtskonstruktionen an das Textile. Die Diskrepanz zwischen dem kalten, grauen Space und den lustvollen, haptischen Stoffgebilden illustriert und untergräbt das politisierte Spannungsfeld tradierter Antagonismen von Männlichkeit und Weiblichkeit. Doch auch die historische Hierarchisierung zwischen bildender und angewandter Kunst verdichtet die komplexen Machtdynamiken innerhalb der Künste. Die Ausstellung suggeriert einen Blick auf das Textile, der Narrative von Häuslichkeit, Sänfte und Domestizierung um Momente des Queerfeminismus, von Sexualitäten und Begehren, auch mit Fetischcharakter erweitert.

Geflochten, genäht, gewoben, gestrickt, gestickt, gehäkelt, gesponnen – die Verknüpfungen von Faden zu Faden, historisch einer häuslich-privaten Sphäre der Reproduktion zugeschrieben, vereinnahmen nun den öffentlichen Raum. (Text von Viktoria Weber)

Ausstellung kuratiert von The Exhibitionists: Pascale Maxime Ballieul, Stefan-Manuel Eggenweber, Viktoria Weber

Programm
Vernissage: 20.09. I 17 bis 21 Uhr
performances: 20.09. | ab 21:30 Uhr (einbaumöbel, stadtbahnbögen 97, 1090)
Ausstellungsdauer 21.09. bis 23.09. | 12 bis 21 Uhr